FC Singen 04

FC Singen 04 - DJK Villingen 0:2 (0:1)

Michael Wik, 20.04.2017

FC Singen 04 - DJK Villingen 0:2 (0:1)

Nach 18 ungeschlagenen Spielen in Folge, hat es den FC Singen 04 wieder einmal erwischt. Mit einer völlig unnötigen 0:2 Niederlage verpassten es die Hohentwieler weiterhin mit dem bis dato punktgleichen Tabellenführer gleichzuziehen. Dabei begann das Spiel so wie von vielen erwartet mit einem überlegenen FC04. Nach 5. Minuten vergab Kohli eine Riesenmöglichkeit, als er von Körner bedient knapp am Tor vorbei schoss. Anschließend machte es Karaki nicht besser, denn auch er zielte knapp am Gehäuse vorbei (11.). Die Gastgeber kamen immer wieder durch schöne Spielzüge gefährlich vor das Villinger Tor, doch ein Treffer wollte nicht fallen. In der 15. Minute gab es zum Entsetzen des Singener Anhanges einen fragwürdigen Handelfmeter. Villingens Haas ließ sich nicht zweimal bitten und es stand 0:1 (15.). Das Spiel war komplett auf den Kopf gestellt. Es dauerte einige Minuten bis sich die Heimelf von diesem Schock erholte, doch dann übernahmen die Blau-Gelben wieder das Geschehen. Zusätzliches Pech für die Heimelf waren zwei verletzungsbedingte Ausechslungen. Die zweite Halbzeit war kaum angepfiffen, da hatte Käfer für Villingen eine prima Kopfballchance. Im direkten Gegenzug scheiterte Körner mit einem strammen Schuss, der zu zentral auf das Gehäuse kam (49.). In der Folge scheiterten Kohli (52.) und Karaki (60.) denkbar knapp. Es war einer dieser Tage an denen einfach kein Tor gelingen will, egal was man auch anstellt. In der 68. Minute folgte dann gar das 0:2 für die Gäste, als nach einem Eckball Käfer mit dem Kopf einnetzte. Die Gastgeber versuchten noch einmal alles, doch es blieb schlussendlich bei der völlig unnötigen und unglücklichen Niederlage für die Barjasic-Elf.

 
FC Singen 04: Jänicke, Arfaoui (38. Gass), Ferrone, Notarpietro, Körner, Kohli, Keller (Pierro), Karaki, Bar, Kabak, Xani (46. Kling)
DJK Villingen: Amiti, Bettecken (46. Käfer), Werner, Takuete (59. Hirsch), Haas (68. Ratzer), Riesle, Kostka (84. Müller), Sarr, Schreiner, Wieczorek, Avci
Schiedsrichter: Kolodziej, Rastatt
Zuschauer: 170
Bes.Vork.: HE für DJK (15.)
Tore: 0:1 (15. HE/Haas); 0:2 (68. Käfer)

Quelle:Marco Bold


Zurück