FC Singen 04

BERICHT ZUR 2. MANNSCHAFT

Michael Wik, 12.11.2017

BERICHT ZUR 2. MANNSCHAFT

Nachdem unsere zweite Mannschaft am Ende der vergangenen Saison aus der Kreisliga A absteigen musste, stand der Rest des verbliebenen Teams vor einer ungewissen Zukunft. Einige Spieler verließen den Verein und ein Trainer stand zunächst ebenfalls nicht zur Verfügung.

Der Sportvorstand, Michael Zinsmayer, hat mich während meines Reha-Aufenthaltes kontaktiert und mich davon überzeugt das schwierige Amt des Trainers der Zweiten zu übernehmen. Das Gros der Mannschaft besteht aus ehemaligen A-Jugendspielern, einigen Flüchtlingen und zwei bis drei älteren erfahrenen Führungsspielern.

Die Vorbereitung auf die neue Runde in der Kreisliga B verlief mehr als schwierig. Viele Spieler waren im mehrwöchigen Urlaub. Langwierige Verletzungen, Schichtarbeiter und sonstige Abwegigkeiten ließen keine erfolgsversprechende Vorbereitung zu. So gingen alle Vorbereitungsspiele verloren und man musste froh sein immer 11 Spieler auf den Platz zu bringen. Die Situation verbesserte sich erst mit Rundenbeginn. Während in der Vorbereitung maximal 8 Spieler im Training waren, war der Zulauf durch Rückkehrer, neuer Spieler und weiterer Flüchtlinge im Laufe dieser Vorrunde derart groß, sodass wir momentan zwischen 18 und 22 Spieler im Training haben. Unterstützt werde ich durch unseren Abwehrchef und Spielführer Artur Komarek, dem ich auch hier meinen besonderen Dank aussprechen will.

Die interne Vorgabe an die Mannschaft war um die ersten beiden Plätze mitzuspielen und als Fernziel den Wiederaufstieg anzupeilen. Die ersten Ergebnisse waren wider Erwarten sehr gut, wodurch die Hoffnung auf einen erfolgreichen Saisonabschluss schon früh aufkeimte. Die drei vergangenen Niederlagen brachten uns aber schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. War die Niederlage gegen Weiterdingen noch mehr als unglücklich, erinnerten die zwei herben Niederlagen gegen die DJK Singen und Magricos Singen an die schlechten Spiele während der Vorbereitung. Auffallend in diesen beiden Niederlagen war, dass sich unsere jungen Spieler durch die etwas härtere Spielweise der Gegner einschüchtern ließen und nicht annähernd ihre spielerischen Fähigkeiten umsetzen konnten. Dass wir auf einem guten und richtigen Weg sind, hat die Mannschaft mit dem deutlichen Sieg im letzten Spiel gezeigt. Ein weiteres Ziel muss es sein, die jungen Spieler weiter zu entwickeln und evtl. den ein oder anderen an die Trainingsgruppe der ersten Mannschaft heranzuführen. Da ich nebenbei unseren Trainer der Ersten als Co-Trainer unterstütze, bin ich diesbezüglich im regen Austausch mit ihm.

Was die Zukunft unserer Zweiten anbelangt, werden wir alles daran setzen doch noch die ersten zwei Plätze anzugreifen, um die Minimalchance einer Relegation zu erreichen. Über zahlreiches Zuschauerinteresse würden sich die jungen Spieler und auch ich selbst sehr freuen.

 

Herzlichst Ihr

Heinz-Harald Damerow

 


Quelle:Stadionmagazin des FC Singen 04


Zurück