FC Singen 04

1.Mannschaft : Spielbericht Verbandsliga Südbaden, 11.ST (2010/2011)

FC Singen 04   SC Pfullendorf II
FC Singen 04 1 : 0 SC Pfullendorf II
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Verbandsliga Südbaden   ::   11.ST   ::   23.10.2010 (15:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Alexander Gorte

Assists

Neno Rogosic

Torfolge

1:0 (47.min) - Alexander Gorte (Neno Rogosic)

Spielbericht

(mab) Es war wieder einmal Derbytime im ewig jungen Duell zwischen dem FC04 und dem Förderteam aus Pfullendorf. Die Gastgeber erwischten einen guten Start und hatten bereits nach 4 Minuten eine gute Kopfballchance, die der Gästekeeper mit einem Reflex zu Nichte machte. Kurz darauf setzte sich Rogosic an der Grundlinie schön durch und passte scharf in die Mitte. Dort fackelte Körner nicht lange und drosch die Kugel Richtung Tor, jedoch blieb der Schuss an einem Abwehrbein hängen (6.). Die Gäste, die mit einigen Anleihen der ersten Mannschaft antraten, zeigten in der 14. Minute erstmals einen gefährlichen Angriff. Stark blieb aber zweiter Sieger im Duell mit Singens Schlussmann. Die Partie wurde von beiden Seiten offensiv geführt mit Feldvorteilen für die Gastgeber. Die nächste gute Möglichkeit bot sich Gästespieler Binder dessen Schuss aber noch rechtzeitig von Ortancioglu entschärft werden konnte (30.). Die Gäste hatten nun eine gute Phase und wurden stärker. In der 35. Minute setzte sich Hepp energisch auf der linken Seite durch und flankte punktgenau auf Stark. Singens Torwart Sciocchetti konnte den platzierten Kopfball mit einer Klasse Parade im Nachfassen parieren. Die Maggistädter ihrerseits wurden nun wieder aktiver und prompt hatte Pace nach schöner Vorarbeit von Gorte die grosse Chance auf den Führungstreffer. Sein Ball strich aber am langen Pfosten vorbei (38.). Die letzte Möglichkeit vor dem Seitenwechsel hatten die Linzgauer durch Staykov, doch sein direkt getretener Freistoss war kein Problem für den Torhüter.

Die zweite Halbzeit war noch nicht richtig angepfiffen, da jubelten die Gastgeber. Gorte nahm ein Zuspiel von Rogosic auf und vollstreckte zum 1:0 (47.). Das F-Team lockerte nun die Defensivreihen und so sahen die Zuschauer ein rassiges Derby mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Eine abgefälschte Flanke von Pace, landete beinahe im eigenen Kasten (56.), auf der Gegenseite konnte Singens Torwart schlimmeres verhindern, nachdem sich eine Unordnung eingeschlichen hatte (59.). Im Gegenzug setzte Rogosic wunderschön den mitgelaufenen Körner ein. Sein Schuss ging aber parallel zur Torlinie aus der Gefahrenzone. Grosschancen gab es in der Folge nicht, dennoch war das Spiel immer unterhaltend und spannend. In der 78. Minute schoss Pace eine Ecke an die Strafraumkante zum ein schussbereiten Hermann, doch auch er zielte aus 16 Metern nicht genau genug. Singen war nun wieder klar Feldüberlegen und hätte eigentlich durch Rogosic den Sack zu machen müssen, doch Gästekeeper Willibald parierte prächtig. Im direkten Gegenzug war Sciocchetti auf dem Posten beim Distanzschuss von Frick (87.). Wiederum der direkte Gegenzug schloss Rogosic mit einem Drehschuss knapp über das Tor ab. Alles in allem ein verdienter Sieg für die Hohentwieler, die über die gesamte Spielzeit gesehen die aktivere Mannschaft waren


Quelle: Marco Bold