FC Singen 04

1.Mannschaft : Spielbericht Verbandsliga Südbaden, 20.ST (2010/2011)

FC Singen 04   SV Waldkirch
FC Singen 04 1 : 0 SV Waldkirch
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Verbandsliga Südbaden   ::   20.ST   ::   26.03.2011 (15:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Neno Rogosic

Zuschauer

240

Torfolge

1:0 (59.min) - Neno Rogosic

Spielbericht

(mab) Die ersten zehn Minuten liessen nichts Gutes vermuten. Die Hausherren wirkten nervös und seltsam zurückhaltend. Die Gäste versuchten in der Anfangsphase Ordnung ins eigene Spiel zu bringen, ohne aber die Offensive ins Spiel mit ein zu beziehen. So sahen die Zuschauer eine sehr bescheidene Partie auf einem mindestens so schlechten Rasen. In der 18. Minute hatten die Gastgeber die erste gute Möglichkeit durch Rogosic, doch dessen Schuss wurde abgeblockt. Der Nachschuss des aufgerückten Ovuka konnte der Torwart im nachfassen entschärfen. Auf der anderen Seite scheiterte Schützler mit einem Freistoss (20.). Dann zeigte Singen endlich einmal eine schöne Stafette als Pace mustergültig auf Rogosic flankte. Der wuchtige Kopfball wurde glänzend vom Torwart abgewehrt (27.). Dann waren die Gäste wieder an der Reihe, als Singens Schlussmann Sciocchetti einen Eckball unterlief, der Gästespieler aber den Kopfball deutlich über das Gehäuse setzte. Das Spiel war in der ersten Hälfte über weite Strecken nicht Verbandsliga würdig, was sicherlich auch dem schlechten Platz zuzuschreiben war. So ging es torlos in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt hoffte der Singener Anhang auf eine deutliche Leistungssteigerung. Diese konnten die Hohentwieler aber nur ansatzweise zeigen. So in der 55. Minute als Pace auf Ortancioglu flankte, der Kopfball aber am Tor vorbei strich. Jetzt drängten die 04er etwas und hatten eine Zeigerdrehung später eine Riesenmöglichkeit durch Wilhelmsen, der erst am Torwart und dann am Pfosten scheiterte. Dann sollte die Spielentscheidende Szene folgen. Der bis dahin stark haltende Gästekeeper schätzte einen langen Ball falsch ein und das Leder sprang über ihn. Singens Goalgetter Rogosic hatte keine Mühe den Ball ins Gehäuse zu schieben (59.). Die Breisgauer rückten nun mehr nach vorne, was gleichzeitig Platz für die Singener Offensive bedeutete. Ein Konter 3 gegen 1 vergaben die Hausherren kläglich (67.). Die Gäste bewiesen Moral und warfen in den letzten 10 Minuten alles nach vorne. Sie scheiterten aber am eigenen Unvermögen oder der vielbeinigen Singener Abwehr. In der Nachspielzeit hätte Rogosic endgültig alles klar machen müssen, als er allein auf den Torwart zulief, doch auch diese Chance wurde leichtfertig vertan. So blieb es beim glanzlosen Sieg der Gastgeber.


Quelle: Marco Bold