FC Singen 04 e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht SBFV-Pokal, AF (2012/2013)

FC Singen 04   Kehler FV
FC Singen 04 5 : 6 Kehler FV
(2 : 2)
1.Mannschaft   ::   SBFV-Pokal   ::   AF   ::   21.08.2012 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Aleksandar Novakovic, Gino Pace, Atef Arfaoui, Mustafa Akgün

Zuschauer

350

Torfolge

0:1 (31.min) - Kehler FV
1:1 (35.min) - Gino Pace per Elfmeter
2:1 (40.min) - Aleksandar Novakovic
2:2 (87.min) - Kehler FV
2:3 (120.min) - Kehler FV per Elfmeter
2:4 (120.min) - Kehler FV per Elfmeter
3:4 (120.min) - Atef Arfaoui per Elfmeter
3:5 (120.min) - Kehler FV per Elfmeter
4:5 (120.min) - Aleksandar Novakovic per Elfmeter
5:5 (120.min) - Mustafa Akgün per Elfmeter
5:6 (120.min) - Kehler FV per Elfmeter

Spielbericht

FC Singen 04 unterliegt Ligakonkurrent Kehler FV. Später Ausgleich rettet Gäste in die Verlängerung.

Pech für den FC Singen 04 im südbadischen Pokal-Achtelfinale. Zunächst mussten die Hegauer im Heimspiel gegen den Ligarivalen Kehler FV kurz vor Spielende den Ausgleich hinnehmen, dann scheiterten die Singener nach torloser Verlängerung denkbar knapp im Elfmeterschießen.

Nach einer Phase eher vorsichtigen Abtastens dauerte es bis zur 17. Minute, ehe Alexander Gorte einen ersten Warnschuss in Richtung Gästetor abgab. Danach hatte der Kehler FV leichte Vorteile, während den Gastgebern viele Fehler im Spielaufbau unterliefen. Kurios kam dann der Kehler Führungstreffer zustande: Ein Schuss von Marc Sandmann wurde zunächst abgeblockt, doch Sandmann kam erneut an den Ball, traf aber nur die Unterkante der Latte. Von dort prallte das Leder auf den Rücken von FCS-Spielführer Kürsat Ortancioglu und von dort ins Netz – 0:1. Es spricht für die Elf von Slobodan Maglov, dass sie sich davon nicht beeindrucken ließ und sofort eine Antwort parat hatte. Denn schon vier Minuten später zog Soyudogru in den Gästestrafraum und wurde von Dennis Kaiser von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Gino Pace zum 1:1. Und wenig später waren sich Kaiser und KFV-Keeper Julien Spohr uneins, der agile Alexander Novakovic war zur Stelle und konnte zum 2:1 ins leere Tor einschießen. Auf der Gegenseite rettete FCS-Keeper Eric Sciocchetti mit einem Reflex bei einem Schuss von Sandmann die Singener Führung.

Nach der Pause lag zunächst bei Turbulenzen im Gästestrafraum ein weiterer Singener Treffer in der Luft, doch mit zunehmender Spieldauer wurde der Kehler Druck immer größer, der FC Singen konnte sich nur noch selten aus der Umklammerung lösen. Bei den wenigen Kontern versäumten es die Singener, sehr gute Gelegenheiten zur Vorentscheidung zu nutzen. So übersah Pace den besser postierten Mitspieler, und scheiterte am Gästekeeper (57.), und auch als Rahman Soyudogru allein vor KFV-Torhüter Spohr auftauchte, gelang kein Tor. Das sollte sich rächen.

Zwar verfehlte Stefan Laifer eine Flanke knapp, und statt des Leders landete der Spieler im Netz (63.). Dann traf Kateb aus spitzem Winkel nur den Innenpfosten des FCS-Gehäuses, doch wenige Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit war es dann so weit. Anstett wurde von Körner nicht ausreichend gestört, konnte präzise zur Mitte flanken und Kaiser hatte wenig Mühe, zum 2:2 zu vollenden. Verlängerung!

Da die weiteren 30 Minuten im Hohentwielstadion torlos blieben, musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Doch Gorte und Misic vergaben gleich die ersten beiden Singener Versuche, so dass am Ende die Gäste jubeln konnten.


Quelle: Südkurier