FC Singen 04 e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Südbaden, 18.ST (2021/2022)

FC Singen 04   Türk. SV Konstanz
FC Singen 04 6 : 3 Türk. SV Konstanz
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Südbaden   ::   18.ST   ::   18.04.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Sven Körner, 2x Omar Bun Ceesay, Jonas Holzreiter, Dominik Ladan

Zuschauer

200

Torfolge

1:0 (7.min) - Jonas Holzreiter
2:0 (48.min) - Sven Körner
2:1 (50.min) - Türk. SV Konstanz
3:1 (55.min) - Omar Bun Ceesay
4:1 (66.min) - Dominik Ladan
4:2 (70.min) - Türk. SV Konstanz
5:2 (78.min) - Omar Bun Ceesay
5:3 (88.min) - Türk. SV Konstanz per Elfmeter
6:3 (90.min) - Sven Körner

Spielbericht

 

Bei perfekten äußeren Bedingungen wollte die Jeske-Elf unbedingt mit einem Sieg das Osterwochenende abschließen. Die Hausherren waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. In der 7. Minute brachte Holzreiter seine Farben dann auch folgerichtig mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber waren deutlich mehr am Ball und kamen offensiv immer wieder zu Halbchancen. Ein ums andere Mal brachten die Singener die Gäste in Verlegenheit, doch weitere Treffer blieben aus. In der 34. Minute hatten die Fans schon den Torschrei auf den Lippen, doch nach einer prima Hereingabe von Ceesay fehlten Körner die berühmten Zentimeter. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Gäste noch eine gute Möglichkeit, doch Sieler parierte stark gegen Karacan als dieser auf ihn zulief.

Der zweite Abschnitt begann ganz nach dem Geschmack der Einheimischen. In der 48. Minute erhöhte Körner auf 2:0 nach schöner Vorarbeit von Zidan. Postwendend gelang den Gästen der Anschlusstreffer durch Koyuncoglu (50.). Nur vier Minuten später stellte Ceesay nach prima Zuspiel von Holzreiter den alten Abstand wieder her (54.). In der 66. Minute konnte sich Ladan in die Torschützenliste eintragen, nachdem sein Kopfball den Weg ins Tor fand. Jetzt waren die Gäste wieder dran und so verkürzte Karacan auf 4:2 (70.). Ceesay machte nach einem tollen Solo alles klar und erhöhte sehenswert auf 5:2 (78.). Das war allerdings noch nicht das Ende in dieser Partie. In der 88. Minute zeigte der Schiedsrichter zur Verwunderung der Singener auf den Punkt. Kir ließ sich nicht zweimal bitten und verkürzte nochmals auf 5:3. Den Schlusspunkt in dieser Torreichen Begegnung erzielte Körner per Abpraller, nachdem Jeske einen Freistoß gegen den Pfosten hämmerte (90.). So stand am Ende ein verdienter Sieg für die Hohentwieler, die das gesamte Spiel über die bessere und aktivere Mannschaft waren.

 

 

FC Singen 04: Sieler, Vogt, Ruberto (60. Stark S.), Körner, Ceesay, Winterhalder (75. Pierro), Jeske, Ernst, Holzreiter, Zidan (68. Jankovic), Ladan (75. Gnaglo)

TSV Konstanz: Bissinger, Ramaj K. (68. Braun), Wilhelmsen, Mahbani (70. Ramaj N.), Karacan, Yaghooby, Koyuncoglu Y., Möhrle (46. Lachetta), Bunmee (70. Tuncer), Kir, Koyuncoglu A.

Schiedsrichter: Marco Redmann

Zuschauer: 200

Bes.Vork.: Elfmeter für TSVK 88. Foulspiel

Tore: 1:0 (7. Holzreiter); 2:0 (48. Ceesay); 2:1 (50. Koyuncoglu A.); 3:1 (54. Ceesay); 4:1 (66. Ladan); 4:2 (70. Karacan); 5:2 (78. Ceesay); 5:3 (88.FE Kir); 6:3 (90. Körner)


Quelle: Marco Bold