FC Singen 04 e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht

Verbandsliga Südbaden
1. Spieltag - 06.08.2022 15:30 Uhr
FC Singen 04   Bahlinger SC II
FC Singen 04 1 : 1 Bahlinger SC II
(0 : 1)

Spielstatistik

Tore

Frank Stark

Zuschauer

250

Torfolge

0:1 (35')Bahlinger SC II per Weitschuss
1:1 (56')Frank Stark

Spielbericht

Das Spiel der beiden Aufsteiger begann so recht nach dem Singener Geschmack. Die Jeske-Elf übernahm das Kommando und hatte durch Ceesay auch gleich die erste Torannäherung (4.). Kurz darauf hatte Zidan eine Möglichkeit aus sehr spitzem Winkel, die der Gästekeeper allerdings problemlos parieren konnte (9.). Die Gäste spielten sehr abwartend und lauerten auf Konter. Die Heimelf ließ aber praktisch nichts zu und kam immer wieder gefährlich vor das Bahlinger Tor. In der 11. Minute hatte erneut Zidan eine gute Abschlusschance und der Nachschuss von Frank Stark konnte ebenfalls vom Torhüter zur Ecke abgewehrt werden. In der 23. Minute tankte sich Ceesay schön durch und verzog aus 16 Metern knapp. Wenig später hätte Koyuncoglu die Blau-Gelben in Führung bringen können, doch sein Schuss wurde zur Ecke geklärt (27.). Winterhalder setzte die anschließende Ecke per Kopf knapp über das Gehäuse. Dann behinderten sich zwei Singener Angreifer im gegnerischen Strafraum gegenseitig, sodass diese gute Möglichkeit ebenfalls nicht den gewünschten Erfolg hatte. Es war dann so, wie es in der Regel immer läuft. Die Gäste kamen mit dem ersten Torschuss zum völlig unerwarteten 0:1 Führungstreffer durch Distelzweig (35.). Die Partie war komplett auf den Kopf gestellt. Die Heimelf wirkte aber keinesfalls geschockt und spielte weiter munter nach vorne. So auch in der 38. Minute als Koyuncoglu mit einem Traumzuspiel Yimga in Szene setzte. Dieser wollte es besonders gut machen und zielte Zentimeter zu hoch. Die erste Halbzeit stand ganz im Zeichen des FC04. Die Gäste vom Kaiserstuhl hätten sich sicherlich nicht beschweren können, wären die Singener mit einer Pausenführung in die Kabinen gegangen. Doch im Fußball gibt es immer wieder solche Spiele.

Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste nun besser ins Spiel und es wurde etwas ausgeglichener. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit entschärfte Singens Schlussmann Bissinger einen Kopfball von Distelzweig in höchster Not (50.). Im direkten Gegenzug wieder eine gute Möglichkeit für die Hausherren, doch Yimga kam den berühmten Schritt zu spät. In der 56. Minute dann endlich die Belohnung für einen couragierten Auftritt der Gastgeber. Frank Stark sorgte mit seinem Treffer zum 1:1 für den völlig verdienten Ausgleich. Einige Zeigerdrehungen später erneut großes Abschlusspech für die Hohentwieler. Ceesay schoss von der linken Seite ans Lattenkreuz, aber der Ball sprang wieder ins Spielfeld zurück (62.). Die Gäste waren bei den Standards immer wieder gefährlich, so auch in der 82. Minute als Distelzweig nach einer Ecke am langen Pfosten vorbei köpfte. Das erste Verbandsliga Spiel des FC Singen 04 war auf jeden Fall ein gelungener Auftritt. Das einzige Manko war die mangelnde Chancenverwertung.

 

FC Singen 04: Bissinger, Kolua, Vogt, Körner, Koyuncuoglu (88. Ikekpolor), Ceesay, Winterhalder, Stark F. (75. Ernst), Ismajli, Yimga, Zidan

 

Bahlinger SC U23: Geng, Schmid, Distelzweig, Öncue (61. Memaj), Gugel, Oehler (61. Erdogan), Faller, Onwuachi, Öztürk (70. Vaiou), Beck, Berger

 

Schiedsrichter: Eiletz, Rheinfelden

 

Zuschauer: 250

 

Bes.Vor.: keine

 

Tore: 0:1 (35. Distelzweig); 1:1 (56. Stark F.)

 


Quelle: Marco Bold

Fotos vom Spiel


03.08.2022, Michael Wik

Vorbericht

Nachdem in der Vorbereitung alle Begegnungen des FC Singen in der Fremde ausgetragen wurden, steht nun das erste Heimspiel auf dem Programm. Zugleich ist dies auch der Punktspielstart für die Hohentwieler, wenn es gegen den Mitaufsteiger Bahlinger SC U23 geht. Diese wurden in der letzten Saison Erster in der Landesliga Staffel II mit 75 Punkten und 93 erzielten Toren. Das alles bei 32 Einsätzen.

Man möchte auf Seiten der Singener druckvoll beginnen, so wie in jeder Partie, und egal gegen wen. Die vergangenen Jahre fand man nicht immer schnell ins Spiel, und tat sich dann mit der Aufholjagd schwer. In der Vorbereitung konnte man dieses Problem komplett abstellen. Jetzt gilt es, ein gutes Ergebnis bis zum Ende der 90 Minuten zu transportieren, damit man sich den verdienten Lohn dafür abholt.

Endlich geht es wieder um wichtige Punkte. Sicherlich möchte man gleich mit einem Sieg starten, und den Heimvorteil nutzen.

Auf ins Hohentwiel-Stadion zum Live-Fussball an der frischen Luft. Beim Sender Sky kann man sich die Bundesliga auch anschließend in der Zusammenfassung ansehen.