FC Singen 04

FCS würdigt den Deutschen Amateurmeistertitel vor 60 Jahren

Michael Wik, 22.08.2019

FCS würdigt den Deutschen Amateurmeistertitel vor 60 Jahren

Vor 60 Jahren schaffte der FC Singen den größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte mit dem Gewinn der Deutschen Amateurmeisterschaft - nach einem 3:2 gegen den Norddeutschen Meister Arminia Hannover. Immerhin sechs der Spieler des Teams von damals konnten mit einem Grillfest vor dem Landesliga-Auftakt am Samstag geehrt werden. Erich Knobloch, inzwischen 86 Jahre alt, erinnerte sich in einer kleinen Ansprache an die Zeiten von damals. Er selbst war 1955 vom KSC Karlsruhe engagiert worden, als Singen noch in der zweiten Liga spielte. Damals habe er Anfangs immer zu den Spielen mit dem Auto anreisen müssen, erinnert er sich. Und erst später gab es ein Zimmer in der damals stürmischen Stadt. Aus dem kurzen Engagement wurde ein längeres Gastspiel, nachdem Knobloch hier seine Frau kennen gelernt hatte und es 1961 endlich eine Wohnung bei der Baugenossenschaft Oberzellerhau gab, erinnerte er sich. Bis 1968 war er für den FC Singen in Diensten, zuletzt als Trainer, der noch die Südbadische Vereinsmeisterschaft holte.

Werner Maron, Anton Martin, Manfred Knobelspieß und Herbert Schmidt waren persönlich zur Feier gekommen. Zwei weitere Spieler des damaligen Meisterteams leben auch noch. Alfred Jano ist allerdings verzogen und Helmut Fecher konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht kommen.

Ein besondere Botschaft hatte FC-Präsident Volker Mußgnug für die Gäste parat, denn der Verein sei nun aktuell wieder schuldenfrei. Nach vier angespannten Jahren sei damit nun auch wieder sportlich Luft nach oben.


Quelle:WOCHENBLATT