FC Singen 04

FC Singen 04 - FC Neustadt 3:3 (2:0)

Michael Wik, 07.12.2019

Bei den Spielen des FC Singen ist etwas geboten. Sechs Tore bekamen die Zuschauer zu sehen. Mit einigen Veränderungen gegenüber der letzten Partie lief man auf den Waldeck-Kunstrasenplatz. Am Anfang war es wichtig, kein Gegentor zu bekommen, was auch gelang. Eduard Mladoniczky sorgte in Minute 36 dafür, dass Blau-Gelb in Führung ging. Sven Körner erhöhte noch vor dem Halbzeitpfiff auf 2:0 (41.). Die ersten Schritte für einen Heimsieg wurden gemacht.

Auch nach dem Seitenwechsel spielte man weiter auf des Gegners Tor. Mit Erfolg. Christian Jeske markierte in der 54. Minute das 3:0. Da sollte eigentlich der Sieg sicher sein, dachten sich viele. Leider sollte es anders kommen. Knapp 20 Minuten vor Ende verkürzte Neustadt auf 3:1 (71.). Kurz darauf fiel das 3:2 (76.). Hektik kam auf, und der FCS gab in diesen wenigen Minuten die Partie aus der Hand. Als der 3:3 Ausgleich folgte (82.), musste man mit dem schlimmsten rechnen. Auch eine Niederlage war noch möglich. In den letzten Momenten der Begegnung hatte man wieder gute Möglichkeiten, um die drei Punkte in Singen zu behalten. Dies gelang nicht, und so muss man sich mit dem einen Punkt begnügen.

Die Mannschaft wird sicherlich aus den gemachten Fehlern lernen. Wenn man 3:0 führt, muss das einfach reichen. Neustadt hat sich allerdings nie aufgegeben und alles versucht. Für den FC ist es nun wichtig, die Fehler genau zu analysieren, um es beim nächsten Mal besser zu machen und die Konzentration über 90 Minuten hochhalten. Dennoch sahen die Zuschauer viele tolle Aktionen der Hohentwieler und am Ende sollte ein positiver Gesamteindruck hängen bleiben.


Quelle:Michael Wik

FC Singen 04 - FC Neustadt 3:3 (2:0)