FC Singen 04

2. Spieltag: FC Singen 04 - SpVgg F.A.L. 3:2 (0:1)

Michael Wik, 28.08.2020

Der FC Singen präsentierte sich über die kompletten 90 Minuten in einer starken kämpferischen Verfassung. Das war auch nötig, denn F.A.L. nutzte seine wenigen Torgelegenheiten eiskalt aus. Nur einmal musste Arkadius Richard Patyk mit einer starken Parade eingreifen, um das frühe 0:1 zu verhindern. Mit dem Pausenpfiff (45.) gelang den Gästen dennoch die Führung.

Mit einer hohen Laufbereitschaft auf Seiten des FCS setzte man den Gegner aber unter Druck. Mit einem Doppelschlag durch Antonio Ruberto (62.), sowie der erstmals von Beginn an spielende Sebastian Stark (64.) sorgten für das 2:1 für Singen. Mit einem wuchtigen Schuss von Sven Körner (72.) schien die Begegnung gelaufen zu sein. Nur zwei Minuten danach allerdings verkürzten die Gäste auf 3:2. Eine wirklich tolle Chancenverwertung, keine Frage. Am Schluss verteidigten die Hohentwieler mit viel Herz und Leidenschaft. Von außen betrachtet stand man in dieser Phase sehr tief, aber der Gegner kam zu keinem nennenswerten Torabschluss mehr.

Insgesamt ein verdienter Erfolg, den man sich hart erarbeitete. Spielerisch ist noch etwas Luft nach oben, aber die neu formierte Mannschaft braucht noch ein wenig Zeit, um sich noch besser zu finden, und um das Passspiel auf ein höheres Niveau zu bringen.


Quelle:Michael Wik

2. Spieltag: FC Singen 04 - SpVgg F.A.L. 3:2 (0:1)